Kathrin Demler im Interview mit Jolyn

Kathrin Demler (12.06.1996) ist eine deutsche Schwimmerin aus Essen, die in ihrem jungen Alter bereits viele Erfolge vermerken kann. Erst vor kurzem konnte sie sich in der Europameisterschaft in Ungarn einen Platz unter den Top 10 sichern.


In unserem Interview verrät uns die bald 25-jährige Schwimmerin wie sie ihren größten Rückschlag überstanden hat, welches Idol sie nach vorne treibt und was sie am professionellen Schwimmsport gerne ändern würde.



Erinnerst du dich an deine erste Schwimmstunde?


Ja und nein. Ich weiß nur, dass ich viele Sportarten ausprobiert habe und an keiner richtig Gefallen gefunden hatte. Meine Eltern wollten, dass ich wenigstens lerne zu schwimmen und seitdem habe ich mich ins Schwimmen verliebt.



Wie sieht es mit deinen Trainingsroutinen aus? Wie häufig trainierst du? Wie lange? Integrierst du auch andere Sportarten in dein Training (Yoga, Kraftsport, Joggen,..)?


Ich schwimme 9-10 mal die Woche für 2 Stunden. Mache 2-3 mal die Woche Krafttraining und 1 mal Stabilisationstraining. Manchmal nach stressvollen Tagen versuche ich auch ein wenig Yoga einzubauen.



Folgst du einer strengen Diät? Wenn ja, welcher?


Natürlich ist eine gesunde Ernährung wichtig, aber sich auf eine Diät zu minimieren würde ich nicht raten. Ich habe gelernt, dass es wichtig ist sich intuitiv zu ernähren. Eine ausgewogene Ernährung ist Voraussetzung, aber sich mal etwas für die Seele gönnen muss man auch.



Wie verbringst du deine Freizeit am liebsten, wenn du gerade mal nicht im Schwimmbad bist?


Ich genieße es mit Freunden was zu unternehmen oder etwas in der Natur zu sein. Mit einer flauschigen Decke und einem guten Buch findet man mich auch da.



Erzähl uns von deinem größten Rückschlag und wie du ihn überstanden hast.


Ich hatte vor ein paar Jahren den Spaß am Schwimmsport durch verschiedene Gründe verloren, wollte dennoch nicht etwas wo ich so viel Leidenschaft für hatte, auf so eine Art beenden. Von daher hatte ich mich für einen Tapetenwechsel entschieden und bin nach Amerika gegangen um neue Reize zu setzen. Dort habe ich den Spaß & die Liebe zum schwimmen wieder finden können.



Hatte die Corona-Pandemie Auswirkungen auf deinen Schwimmsport?


Ein wenig hatten auch wir eine Pause einlegen müssen. Aber der Deutsche Verband hat ein super Hygienekonzept aufgebaut, sodass wir schnell wieder auf trab kommen konnten.



Was treibt dich nach vorne? Was verleiht dir den nötigen Motivationskick?


Was ich über die Jahre gelernt habe ist das man den Spaß am Sport nie verlieren sollte. Ich habe gelernt, dass sobald ich den Spaß finde und schwimmen genieße, kommt der Erfolg von ganz alleine.


Du bist ein Idol für viele Mädchen und Frauen. Wer war bzw. ist dein Vorbild?


Ein Idol für mich ist Maddison Kennedy. Sie war unser Captain bei der ISL und sie hatte mir sehr geholfen Aspekte in die Perspektive zu setzen. Sie hat mir dabei geholfen mehr ich selbst zu sein, sowie mein eigenes Leben zu leben. Auch wenn es sich vielleicht selbstverständlich anhört, wir verbringen zu viel Zeit uns darüber Sorgen zu machen, was andere von uns denken so wie es anderen recht zu machen. Dadurch vergessen wir unser eigenes Leben zu leben und dass wir niemanden etwas schulden.


Was ist deine “zweite” Leidenschaft bzw. welchen Beruf würdest du ausüben, wenn es das Schwimmen nicht gäbe?


So 100% bin ich mir natürlich noch nicht sicher, aber ich genieße jegliche Arbeit mit Menschen sehr. Ich würde mich sehr offen und sozial einschätzen und habe auch mit dem Gedanken, mich bei der Polizei einzuschreiben gespielt.


Welchen Ratschlag hast du für die Mädchen/Frauen, die zu dir aufsehen?


Einen Ratschlag, den ich jedem mitgeben würde, ist immer sich selbst treu zu bleiben und nie aufzuhören an sich zu glauben.


Wenn du eine Sache am professionellen Schwimmsport ändern könntest, welche wäre das?


Persönlich würde man sich natürlich etwas mehr Unterstützung/Aufmerksamkeit wünschen wenn man den Schwimmsport mit anderen Sportarten vergleicht, da es doch eine Sportart ist, in die wir viel Zeit und Fleiß investieren.



Möchtest du deinen Jolyn Lesern und deinen Fans noch etwas ausrichten?


Love yourself :)




Kathrin Demler gehört in unser Team von Jolyn Ambassadoren. Möchtest auch du ein Teil des Teams werden? Kontaktiere uns und erzähl uns deine Story.



Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Your Top size is

Your Bottom size is

Your Onesies size is

Deutsch
Deutsch